Alexander Schuke sagt:

Der Restauration der Stertzing-Orgel 1702 ehrte einen Meister,
der Arp Schnitger ebenbürtig war.
Kein Orgelbauer weist so eine Verbindung zu
Johann Sebastian Bach
                     ----->
Sample Set der Stertzing Orgel

Sample-Sets werden angefertigt, um im Wohnzimmer mit den Pfeifenklängen einer Kirchenorgel zu spielen. Die schönsten Orgelklänge stammen von historischen Orgeln aus der Barockzeit mit ihren Gesangsklängen. Orgeln mit 20 bis 30 Registern, gebaut um 1600 – 1790, im goldenen Zeitalter der Orgelkunst. Ende des letzten Jahrhunderts gelang es den Orgelbauern, die Orgel wieder in ihren ursprünglichen Barockstil zu versetzen.

Mein traditionelles Wissen im Orgelbau habe ich auch auf dem Entwurf und dem Bau von Hauspfeifenorgeln angewendet. Bei Orgeln für den Wohnraum handelt es sich nicht um miniaturisierte Kirchenorgeln, sondern sie sind speziell für den Wohnraum konzipiert. Kirchenorgelpfeifen können nicht in einer Hausorgel verwendet werden. Der Winddruck der Hausorgel ist gering und die Pfeifen haben einen geringen Aufschnitt. Dadurch entsteht ein Ton mit klarem Anblaßton (Spuck), der in eine Fluktuierende Tonentwicklung übergeht; ein sehr musikalischer Effekt, der zum Spielen anregt. Schalten Sie das unnatürliche Windmodell aus.
Der Organist sitzt in einiger Entfernung und kann jede Nuance des Tons hören.

Sample-Sets werden von Kirchenorgeln erstellt und klingen wie miniaturisierte Kirchenorgeln im Wohnzimmer. Mit der Intonation versuche ich mich den Klängen meiner Hausorgel anzunähern, was mir aber nur bedingt gelingt. Das beste Ergebnis erreiche ich mit Samples barocker Orgeln in kleinen Kirchen, vorzugsweise in südeuropäischen Orten. Der Winddruck ist hier geringer und die Akustik ist besser als bei den Nördlichen orgeln.

Ein markantes Beispiel ist der Sample Set der Stertzing-Orgel aus Büßleben. Stertzings Werkstatt befand sich in Eisenach, dem Geburtsort von Johann Sebastian Bach. Die Büßlebener Orgel wurde 1702 erbaut und befindet sich noch im Originalzustand. Die Klänge unterscheiden sich kaum von denen einer Hauspfeifenorgel.

Piotr Grabowski wählte diese Orgel, um die Klänge in einem Sample-Set zu speichern und stimmte die Samples so perfekt ein, dass die Klänge, die ich höre, denen meiner Hauspfeifenorgel entsprechen. Das Sample Set der Stertzing-Orgel ist der gelungenste Set für Hauptwerk und Piotr Grabowski lieferte hier ein Spitzenergebnis ab. Ich spiele diese Orgel jeden Tag.

                                                                                            Stertzing-Orgel ----->

 Nederlands
   English  
Entscheidungen beim Kauf einer Orgel für das Wohnzimmer

Lautsprecher

Bei der Auswahl einer Orgel für das Wohnzimmer sollte der wichtigste Aspekt an erster Stelle stehen. Das sind die Lautsprecher! Die Klänge müssen möglichst perfekt zu den Klängen der Pfeifenorgel passen. Daher muss die Orgel nicht unbedingt wie eine Pfeifenorgel aussehen, sondern muss wie eine Pfeifenorgel klingen. Und weil die Töne über Lautsprecher wiedergegeben werden, sind sie die wichtigsten Teile einer Heimorgel.

Ein Orgelgehäuse mit Pfeifenprospekt ist teuer, obwohl die Pfeifen nichts zum Klang beitragen; Es handelt sich also um eine nutzlose Investition. Manche Käufer einer Heimorgel finden viele Zugregister interessant, aber auch das ist eine Investition ohne Rendite. Der Klang wird nicht besser und normalerweise sind diese Zugknöpfe auch an der idealen Stelle für die Lautsprecher. Lautsprecher sind im Orgelgehäuse nicht erlaubt, da gute Lautsprecher von optimaler Qualität bereits in einem speziell auf diesen Lautsprecher zugeschnittenen Gehäuse untergebracht sind. Der Qualitätsgewinn wird zunichte gemacht, wenn sie im Orgelgehäuse platziert werden.

Schauen und hören Sie sich zunächst einmal einen Spezialisten für Hi-Fi-Wiedergabe an. Beide Lautsprecher eines Stereopaares werden niemals in einem Schrank versteckt. Warum sollte ein Organist das tun? Das Gehäuse der Orgel in der Kirche hat die Aufgabe, die Klänge der Pfeifen zu bündeln und in einem breiten Strahl nach vorne abzustrahlen. Die Oberseite eines Orgelgehäuses ist immer geschlossen. Dennoch gibt es Hausorgeln, bei denen die Lautsprecher nach oben gerichtet sind.

Um das Gewicht der Pfeifen gleichmäßig zu verteilen, werden sie in C und Cislade platziert. Manchmal ist dies hörbar, aber das Ziel ist ein breiter, ausgewogener Klangstrom. Das Foto zeigt meine Orgel, bei der die Lautsprecher an bester Stelle gut sichtbar sind.

Von den Samples verwende ich ausschließlich das DRY-Sample, eine Aufnahme, die den Pfeifenklang möglichst direkt wiedergibt. Zwei Kanäle in Stereo reichen aus, um einen breiten Klangbereich wiederzugeben. Die tiefen Töne erklingen aus einem Subwoofer. Die Lautsprecher wurden so ausgewählt, dass die Frequenzen zwischen 32 und 130 Hz gleichmäßig wiedergegeben werden. Die tiefsten Töne sind eher spürbar als hörbar. Es ist eine kostspielige Investition, aber die Rendite ist großartig: Die Klänge weichen nicht von denen meiner Pfeifenorgel ab.

Ich habe die Kirchen in den meisten europäischen Ländern besucht. Manchmal zum Kennenlernen der Orgel, aber auch zum Intonieren der Pfeifen oder zur Durchführung von Reparaturen. Von meinen Favorit-Samplesets habe ich oft die Originalorgel in der Kirche gespielt. In meinem Wohnzimmer möchte ich die Geräusche hören, wie ich sie in der Kirche gehört habe.

Es ist notwendig, die Klänge aus den Samples zu intonieren. Wie man diese Anpassung vornehmen kann, habe ich in einem Buch beschrieben, das jeder Bewerber kostenlos erhält, sofern er nach seinem Namen und seiner Adresse fragt. Die Schwierigkeit beim Intonieren von Pfeifen kann nicht schriftlich erklärt werden, aber die Klänge in den Samples stammen von bereits intonierten Pfeifen. Mit Hilfe des Buches kann die Anpassung von jedem vorgenommen werden.


                                                                                                              zie: Hauptwerk Bücher